Posts mit dem Tag ‘business style’

18.Dez

Der Gentleman: no gos und pro gos

Von Socken und ihren Nebenwirkungen

Wie macht man das bei einem neuen Blog, wo fängst man an, möchte man dem Gentleman, dem Business- Mann Tips zu seiner Garderobe und zu dem gewissen Etwas das den großen Unterschied ausmacht geben?

Aus gegebenem Anlass fange ich ganz unten an, dort wo vermeintlich keiner hinschaut, bei den Strümpfen, Socken, Kniestrümpfen.

Zweierlei Frauentypen unterscheidet man in der Betrachtung des Mannes. Die, die bei den Augen den Schmaus beginnen und die welche down to earth, bei den Schuhen beginnen.

Strahlen die Augen , so hat Mann gute Chancen, dass der weibliche Blick sich weiter nach unten bewegen wird, sich an seinem gut sitzenden, taillierten Anzug delektiert, der ein anliegendes, fein gemustertes Hemd hervorblicken läßt, zur wohlgeformten Körpermitte weiterschweift und schließlich die kräftigen Beine hinabgleitet, um dann…..oh Graus DAS zu erblicken:

Totaler No Go!

Leute, ich muss hier eines ganz klar sagen: ich habe eine ausgeprägte Sockenallergie, sie äußert sich in unkontrollierten Schreien, Ohnmachtsanfällen und Symptomen von Übelkeit…auch die Sprache verschlägt es mir dann und ich bin völlig unfähig diesen Mann noch vorurteilsfrei kennen zu lernen!!!!

Warum: Ich will Sie nicht sehen, die haarigen Männerbeine, die zwischen Socken und Anzug irgendwann immer Aufmerksamkeit heischen!!

Welche Pein, beim öffentlichen Auftritt, der ach so redegewandte Minister in der Fernsehshow die Wade lüftet!

Der elegante Business- Mann im Meeting ein Bein über das andere schlägt und ab dann die Aufmerksamkeit des Gegenübers an seiner Beinbehaarung oder seinen Radlerwadeln kleben bleibt.

Für alle Karriereneustarter, routinierte Hasen mit Aufstiegsambitionen und Unternehmer auf Kundensuche, die sich dessen bewußt sind, dass Kleider Leute machen bzw (neuerdings sogar wissenschaftlich erwiesen) dass Kleidung auf den Träger selbst zurück wirkt, und dessen Kompetenz hebt oder senkt

hier meine klare Empfehlung in der Causa Strümpfe für den Herren von Welt:

1. Versuchen Sie ihre Gewohnheiten über Bord zu werfen und über das ungewohnte Gefühl unter der Hose hinwegzukommen, tragen Sie bittebitte KNIESTRÜMPFE, auch Stutzen genannt, im schönen Österreich.

Ein ganzes Volk schafft das (die Italiener! wahrscheinlich auch noch ein zweites, die Britts), ich bin zuversichtlich, dass Sie es auch schaffen!

2. Sollten Sie es wider Erwarten nicht schaffen Ihre schlechte Socken- Gewohnheit zu ändern, so kaufen Sie wenigstens hochwertige Ware, mit breitem, gut sitzendem Bündchen, die wenigstens bis zur halben Wade hinauf geschnitten sind!

3. Ja, Sie haben Recht, wenn Sie nur schwarze Strümpfe kaufen, können Sie im Grunde nichts falsch machen: Gäähnn

Wenn Sie allerdings etwas bewusster gut gekleidet sein wollen, ein Pro in Sachen Style sozusagen, nur Mut, eine Reihe von Produzenten bieten äußerst elegante Strümpfe (feinster Zwirn oder Wolle), in allen möglichen Farben an, tw auch mit zartem Streif oder Punkten, fein gewoben auf dunklem Grund. Ein Traum für das ästhetisch geschulte Auge. Ein erlaubtes modisches Detail für den Businessmann, der aus der grauen Boss- Masse herausstechen will.

4. Ringelsocken zählen NICHT zu der erlaubten Musterung, so sie älter als 10J sind!

Wo Sie die richtigen Strümpfe sicher finden:

Falke: www.falke.com

Socketti: www.socketti.at, Wollzeile 15, 1010 Wien

Knize: www.knize.at, Graben 13, 1010 Wien